Image
ARaymond turns up the heat in fluid connection technology race
Texte

Mit der neuen ARaymond™ Schnellkupplung können SCR Systeme auch bei sehr kaltem Wetter gemäß den Vorschriften der Euro 6 Norm betrieben werden.

Eine beheizte Schnellkupplungslösung, die von ARaymond* entwickelt wurde, um Automobil- und LKW-Herstellern bei der Einhaltung der neusten EU-Emissionsgesetze zu helfen, ist nun auf dem Markt. Unter den Vorschriften der Euro 6 Norm, die 2015 in Kraft trat, ist die Menge an Stickoxiden (NOx) in den Abgasen von Kraftfahrzeugen mit Dieselmotor auf 0,08g/km begrenzt. Dies stellt im Vergleich zur Euro 5 Norm eine Verringerung um 55 Prozent dar.

Um vorhergehende Emissionsschutzgesetze einzuhalten, wurden die Dieselmotoren vieler LKW und Nutzfahrzeuge mit selektiven katalytischen Reduktionssystemen (SCR) ausgestattet, die einen harnstoffhaltigen Zusatz in den Abgasfluss einspritzen, um NOx in weniger schädliche Gase oder in Wasser umzuwandeln.

Dieser Zusatzstoff wird in einem gesonderten Tank im Fahrzeug aufbewahrt und einige Hersteller verwenden Schnellkupplungen von ARaymond™, um diesen Tank mit dem SCR-System zu verbinden. Diese Lösung ist jedoch nicht wirksam, wenn die Außentemperatur so weit sinkt, dass der Zusatzstoff im Verbindungsschlauch gefriert. Laut Euro 6 müssen SCR-Geräte unter allen Wetterbedingungen funktionieren, was unter Euro 5 nicht zwingend erforderlich war.

Um dieses Problem zu lösen, hat ARaymond eine Schnellkupplung entwickelt, die mit einem Kaltleiter-Thermistor (PTC) ausgestattet ist, der bei niedrigen Außentemperaturen Wärme generieren kann. Dadurch lässt sich verhindern, dass der Zusatzstoff gefriert und das SCR-System blockiert.

 

Der für das Projekt verantwortliche Key Account Manager sagte: “Der PTC befindet sich in einem einfachen Rucksack, der sich auf die herkömmlichen Schnellkupplungen im ARaymond™ Katalog montieren lässt.

“So können die Hersteller die bestehenden Schnellkupplungen weiterhin verwenden, was praktischer und kostengünstiger als die integrierten Systeme ist, die einige unserer Wettbewerber entwickelt haben.”

In den letzten 12 Monaten hat ARaymond eng mit dem Partner Errecinque, einem der führenden Anbieter von Harnstoff-Sendeeinheit-Systemen in der Automobilindustrie, zusammengearbeitet, um den Prototypen der neuen, beheizten Schnellkupplung zu perfektionieren und die Tests und Validierung vor ihrer Markteinführung abzuschließen.

Weitere Informationen sind im unseren  ARaymond™ Onlinekatalog für Fluidverbindungen, den sie auf der  ARaymond Automotive Website finden.

 

ARaymond turns up the heat in fluid connection technology race

* "ARaymond“ bezieht sich in diesem Artikel auf die im folgenden Link aufgeführten Gesellschaften („Gesellschaften“) http://connecting.araymond-automotive.com/fr/contact/, die Unternehmen des ARaymond Network sind und als Herausgeber dieses Artikels für denselben verantwortlich sind.