Die ARaymond™ Herstellertage fanden am 5. und 6. Februar 2016 in Technisud in Grenoble, Frankreich statt.

Technisud ist der neue Produktionsstandort für die ARaymond™ Schnellkupplungen.

Wir haben diese Veranstaltung im Zusammenhang mit unseren Bemühungen, um ständige Verbesserungen organisiert und um die Strategien und Produkte unserer Kunden näher kennenzulernen.

Während der zweitägigen Veranstaltung spielte unser Kunde PSA die Hauptrolle.

Diese Veranstaltung bot die großartige Möglichkeit, die enge Partnerschaft zwischen PSA und ARaymond herauszustellen und ARaymonds Innovationen und das Fachwissen im Bereich der Kupplungssysteme für fluide Medien zu demonstrieren.

Unser Kunde gab bereitwillig Auskunft.

Interview mit Bruno Le Moine, PSA, Spezialist für die Anpassung von Treibstoffleitungen in Fahrzeugen

Image
ARaymond™ Manufacturer Day – Interview with Bruno Le Moine, PSA vehicle fuel line adaptation specialist
Texte

(rechts)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ARaymond : Sie besuchen heute den ARaymond™ Herstellertag. Ist dies das erste Mal, dass Sie an so einer Veranstaltung teilnehmen?

M. Le Moine : „Ja, es ist das erste Mal für mich! Und das gilt auch für dieses Interview.”

ARaymond : Was halten Sie von dieser Veranstaltung?

M. Le Moine : „Ich bin der Ansicht, dass dies ein innovativer Ansatz ist. Er gibt Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zu sehen, wie sich ihre Arbeit in die gesamte Automobilwertschöpfungskette einfügt. Und er zeigt auch, wie die Bemühungen eines Jeden in ein Produkt mit einem starken Image einfließen.”

ARaymond : ARaymond und PSA sind seit langer Zeit Partner. Wann hat diese Partnerschaft eigentlich begonnen?

M. Le Moine : „Um diese Frage zu beantworten, muss man fast archäologische Untersuchungen anstellen. PSA und ARaymond haben zum ersten Mal 1930 zusammengearbeitet. Damals ging es um die Verwendung von Metallclipsen für den Frontantrieb. Was mich betrifft, ich arbeite seit 25 Jahren mit Ihrer Firma zusammen. Zuerst habe ich im Team für die Entwicklung von Clipsen mitgewirkt. Und seit 2002 bin ich im Team für Schnellkupplungen beschäftigt.”

ARaymond : Was meinen Sie, wie wird diese Zusammenarbeit in Zukunft aussehen?

M. Le Moine : „Die ARaymond/PSA Partnerschaft kann viele Erfolge vorweisen. Die Entwicklung des Schnellkupplungsprogramms ist eines von mehreren Beispielen, auch wenn wir nicht unbedingt alle Entwicklungen benutzt oder umgesetzt haben, die von Ihnen kamen. Die Zukunft wird durch hohe Qualität auf allen Ebenen und starke Innovationen gekennzeichnet sein.”

ARaymond : Würden Sie unser Verhältnis als eine „innovative Partnerschaft“ beschreiben?

M. Le Moine : „Wenn Sie mit innovativer Partnerschaft die logische Reihenfolge dieser Verben in einem Umfeld gegenseitigen Vertrauens meinen: zuhören, hören, verstehen, erwidern, verbessern, vorschlagen, beschreiben und produzieren – dann ja, dann gibt es eine echte (innovative) Partnerschaft!”

ARaymond : Was sind ARaymonds Stärken, wenn es um Innovation geht?

M. Le Moine : „Zunächst ist da die bestehende Organisation, die es möglich macht – mit Unternehmen wie dem ARaymond Network Kompetenzzentrum** - Innovationen vorherzusehen und umzusetzen. Und dann gibt es die Entwicklungsteams, die bereit sind, auf PSAs technische Bedürfnisse einzugehen. Und nicht zuletzt sind da die täglichen Verbesserungen der Konzepte und Prozesse.

Und wenn ich schon über Partnerschaft und Innovation spreche, meine ich auch den menschlichen Aspekt. Es macht mich einfach froh, wenn ich höre, dass es für Ihr Team eine „Freude“ ist, an einem unserer Projekte zu arbeiten.”

Image
ARaymond™ Manufacturer Day – Interview with Bruno Le Moine, PSA vehicle fuel line adaptation specialist
Texte

ARaymond : Wäre die Schnellkupplung mit integrierten Funktionen ein gutes Beispiel für eine solche Innovation?

M. Le Moine : „Ich bin ein Verfechter der Integration von Schnellkupplungen in Treibstoffanwendungen, aber nicht nur dort, sondern auch im Deltapartikelfilter, der selektiven katalytische Reduktion, usw. Wir kennen Ihre Produkte mit integrierten Funktionen sehr gut, besonders die Schnellkupplung mit Druckregulierung und das RG Ventil (zum Entlüften und Befüllen und für die Diagnostik in Dieselleitungen).

Bei einem Besuch in Ihrem Kompetenzzentrum haben wir auch Ihre Arbeit mit integrierten Sensoren (Temperatur und Druck) kennengelernt. PSA entwickelt gegenwärtig ein Bypassventil. Es ist zu früh zu sagen, ob wir Ihnen dieses Projekt übertragen werden. Aber dass wir daran denken zeigt, dass PSA Sie für ein führendes Unternehmen für ein solches Projekt hält.   

Es ist schon so, dass die integrierten Funktionen einen Wachstumsfaktor für Schnellkupplungen darstellen, und ARaymond hat sich in diesem Bereich sehr gut für weitere Zugewinne positioniert.”

ARaymond : Kunden und Qualität haben erste Priorität im ARaymond Network. Wie empfinden Sie das als Partner?

M. Le Moine : „Wir haben dieselben Werte wie Sie und die sind ja für den Endkunden von grundsätzlicher Bedeutung.

Was die Qualität angeht, so verfolgt PSA das Ziel, den höchsten Standard zu erreichen. Ohne unsere Lieferanten ist dieses Ziel nicht zu verwirklichen. Sie sind ein Lieferant für PSA. Daraus ergeben sich Pflichten und Verantwortlichkeiten, die zur Kundenzufriedenheit führen.  
Wir kennen die Kundenorientierung von Araymond, die sich seit 2006 ständig verbessert hat. Wir müssen weiterhin Wege zur Verbesserung finden, damit wir die Bedingungen außerhalb von Europa, besonders in China, besser verstehen lernen.”

ARaymond : Welche Vorteile und welchen Nutzen haben Sie aus diesem Herstellertag gewonnen?

M. Le Moine : „Brice Gouttenoire, Key Account Manager für Schnellkupplungen, hat mich gebeten, über PSAs Sicht der ARaymond™ Produkte und speziell über die Schnellkupplungen zu sprechen. Das ist eine Win-Win-Situation für mich.

Wir betrachteten die gegenwärtigen Initiativen und ich entdeckte Ihren neuen Produktionsstandort für Schnellkupplungen in Technisud. Die Entwicklung, die Projektteams und die Herstellung sind nun alle an einem Ort.
Der Herstellertag zeigt den Mitarbeitern auch, wie die ARaymond™ Produkte in den PSA Fahrzeugen eingesetzt werden.

Zunächst liegt der Nutzen in der Stärkung der Verbindung zwischen ARaymond und PSA. PSA erhält dadurch Vorteile, dass mir diese Veranstaltung als Spezialist hilft. Es ist wichtig, das PSA Kompetenznetzwerk auszubauen, und das ist ein Grund, warum ich hier bin – um zu lernen und um mich einzubringen. Und es ist auch wichtig, die Leute persönlich kennenzulernen.”

ARaymond : Was nehmen Sie von diesem Tag mit?

M. Le Moine : „ARaymond hat viel in diesen Tag investiert. Ich bin sicher, dass wir langfristig alle durch ein hohes Maß an Teamarbeit, Dialog und Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses zu den Gewinnern zählen werden.“

* ARaymond bezieht sich in diesem Artikel auf ARAYMOND FRANCE SAS - 113, cours Berriat - BP 157 - 38019 Grenoble cedex 1 - FRANCE (eingetragen im Grenobler Handels- & Gesellschaftsregister unter Nummer 352 948 434) und RAYCONNECT INTERNATIONAL SASU  – Frankreich (eingetragen im Grenoble Handels- & Gesellschaftsregister unter Nummer 490 195 690). Die Gesellschaft hat diesen Artikel veröffentlicht und besitzt eine Lizenz zur Verwendung dieser Marke.
ARAYMOND™ ist eine eingetragene Marke.
** In diesem Artikel bezieht sich Kompetenzzentrum auf Rayce EURL – eingetragen im Mulhouser Handels- & Gesellschaftsregister unter Nummer 502 901 044 – 3 rue Alexandre Freund – 68300 Saint Louis – FRANKREICH.